Funktionelle periphere Magnetstimulation

Die funktionelle periphere Magnetstimulation eignet sich zur Diagnostik und Therapie vielfältiger neuro-logischer bzw. auch muskulärer Erkrankungen, die z.B. mit Lähmungserscheinungen, Störungen des Muskeltonus, Blockaden oder Schmerzen einhergehen. Hierzu gehören u.a. auch Folgen von Schlaganfällen oder Hirnverletzungen. Die durch die Magnetstimulation ausgelösten neuromuskulären Reize führen zu einer Verbesserung der Durchblutung und Versorgung der Muskulatur mit Nährstoffen.


Was Sie wissen müssen:

Wahlleistungen sind medizinische Leistungen, die auf Wunsch des Patienten auf eigene Rechnung durchgeführt werden können. Hierzu zählen auch eine Reihe medizinisch sinnvoller Untersuchungen, die allerdings den Leistungsumfang der gesetzlichen Versicherung übersteigen und deshalb nicht zu Lasten der gesetzlichen Krankenklassen erbracht werden dürfen (sog. Wirtschaftlichkeitsgebot). Jeder gesetzlich Versicherte hat das Recht, über Grundleistungen hinaus jede Wahlleistung in Anspruch zu nehmen. Nicht die Art Ihrer Versicherung, sondern SIE entscheiden, ob Sie eine besondere Form der Untersuchung oder Behandlung in Anspruch nehmen. Sprechen Sie uns bitte darauf an! Wir informieren Sie im Einzelfall über alle zur Verfügung stehenden Leistungen. Wenn Sie sich dann für eine bestimmte Wahlleistung entscheiden, erhalten Sie anschließend eine nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) spezifizierte Rechnung. Diese GOÄ können Sie bei der Ärztekammer einsehen.

 
 
MVZ für Neurologie und Psychiatrie Hennef GbR
Hild, Krüger, Nowak
Kaminski, Kleinen
Friedrich-Ebert-Platz 2 B
53773 Hennef
Tel. +49 (0)2242 915680
info@neurologie-hennef.de
 
MVZ für Neurologie und Psychiatrie Hennef GbR
Hild, Krüger, Nowak
Kaminski, Kleinen
Friedrich-Ebert-Platz 2 B
53773 Hennef
Tel. +49 (0)2242 915680
info@neurologie-hennef.de